Von 2010 bis Frühjahr 2014 entstand in der Grünmatt der Ersatzneubau für die ursprünglich 1929 erstellte 3. Bauetappe der FGZ. Zuerst wurden die beiden oberen Reihen rückgebaut. Nach der Rodung der Bäume und Sträucher erfolgten die Ausbrucharbeiten. Dabei wurden sämtliche entfernbaren Holzteile der Gebäude herausgerissen, bevor dann die Mauern eingerissen wurden und die Häuser definitiv verschwanden. Alles Abbruchmaterial wurde fachgerecht entsorgt - Holz, Metall und Mauerwerk getrennt, dann verbrannt oder deponiert.

Im nächsten Schritt wurden die Tiefgarage und das Untergeschoss der beiden oberen Häuserreihen betoniert sowie die Betonwände und Treppenhäuser erstellt. Seit Februar 2011 werden nun die Holzbauelemente montiert. Die ersten Häuser sind im Rohbau fertig und der Innenausbau ist im Gang. Im Februar 2012 werden die ersten Mieter/innen einziehen.

Die oberen drei Reihen der neuen Grünmatt sind in verschiedenen Stadien. Während in den Häusern der obersten Reihe bereits der innenausbau im Gang ist, sind bei der dritten erst die Bodenplatten und Treppenhäuser aus Beton sichtbar. Und am unteren Rand der Bauparzelle steht noch die weiterhin bewohnte letzte Reihe der alten 3. Etappe.

Baustelle Grünmatt, September 2011 – Copyright: Heinz Leuenberger, Desair AG

Webcam-Archiv

Mit der Baustellen-Webcam konnte während der Bauzeit verfolgt werden, was auf der Baustelle läuft und der Baufortschritt anhand der Archivaufnahmen verfolgt werden. Die Webcam stand zuerst auf dem Dach des Hauses Friesenberghalde 14 (20. Etappe), später auf der zweituntersten Zeile der Neuüberbauung und nahm jede halbe Stunde ein Panoramabild auf. Diese können weiterhin im Webcam-Archiv angeschaut werden und zeigen das Verschwinden der alten und das Entstehen der neuen «Grünmatt» zwischen März 2010 und Dezember 2013.

 

 
Familienheim-Genossenschaft Zürich, Schweighofstrasse 193, 8045 Zürich
Tel.: 044 456 15 00, Fax.: 044 456 15 15,
powered by onsite.cms