Quartierzentrum Friesenberg

Das zur Zeit grösste laufende Projekt der FGZ ist der Bau des neuen Quartierzentrums Friesenberg. Bis 2019 entsteht im Bereich Schweighofstrasse-Arbentalstrasse-Borrweg ein Quartierzentrum mit einem  grossen Stadtplatz, dem Friesenbergplatz, um den sich Restaurant, Coop, kleine Läden, ärztliche Gruppen­praxis und Wohnungen gruppieren. Mehr ...

Masterplan FGZ

Die FGZ hat zusammen mit dem Amt für Städtebau (Hochbaudepartement) der Stadt Zürich in einem kooperativen Planungsprozess den «Masterplan FGZ» erarbeitet. Dieser ermöglicht sowohl eine quantitative als auch eine qualitative Verdichtung im Quartier Friesenberg. Er soll als strategische Grundlage für die zukünftige Entwicklung einzelner Baufelder und öffentlicher Räume dienen. Mehr ...

Ersatzneubau «Grünmatt»

Im März 2010 wurden die oberen beiden Reihen der bisherigen 64 Reiheneinfamilienhäuser für die Ersatzneuüberbauung «Grünmatt» (3. Etappe) abgebrochen. Der Abbruch der dritten Reihe erfolgte im März 2011. Die vierte und letzte Reihe der alten 3. Etappe folgte dann im Frühjahr 2012. Sie wurden etappenweise durch das vom Architekturbüro graber•pulver entworfene Neubauprojekt ersetzt. 2014 wurde die Überbauung fertiggestellt und die letzten Wohnungen bezogen. Mehr...

Anergienetz

An der ausserordentlichen Generalversammlung von 28. Februar 2011 hat die FGZ beschlossen, für die künftige Wärmeversorgung ein Anergienetz zu bauen. Seit 2015 werden mehrere FGZ-Siedlungen mit Abwärme beheizt, die angestrebte Senkung des Verbrauchs fossiler Brennstoffe (Öl, Gas) ist auf Kurs.

FGZ-Bauleitbild 2004 / Sieben Leitlinien für Bau und Unterhalt 2011

Die FGZ befindet sich in einem andauernden Erneuerungsprozess. Eine wichtige Grundlage dafür ist das 2004 von der GV verabschiedete Bauleitbild. Dazu sowie zu den konkret daraus entwickelten Projekten finden Sie hier Informationen.

Bauleitbild 2004-2025 - Broschüre «FGZ Bauleitbild und Entwicklungsplan 2004-2025». Die hier formulierten Grundsätze zur baulichen Entwicklung der FGZ-Siedlungen in den nächsten Jahren und Jahrzehnten wurden von einer ausserordentlichen Generalversammlung im November 2004 «zustimmend zur Kenntnis» genommen.
Sieben Leitlinien für Unterhalt und Erneuerung - Die «Sieben Leitlinien für den Unterhalt und die Erneuerung der FGZ-Immobilien» sind eine Fortschreibung und Präzisierung des FGZ-Bauleitbildes von 2004.
An der ausserordentlichen Generalversammlung vom 30. November 2011 wurden die Sieben Leitlinien mit grossem Mehr «zustimmend zur Kenntnis» genommen.
 
Familienheim-Genossenschaft Zürich, Schweighofstrasse 193, 8045 Zürich
Tel.: 044 456 15 00, Fax.: 044 456 15 15,
powered by onsite.cms